Vita

1935 in den Sudeten in Röhrsdorf geboren.
Röhrsdorf liegt zwischen dem Kleis und dem Hamrichberg.
Der Name des letzteren kommt von einem Eisenhammer,der einst 
in Röhrsdorf angelegt war. Mit dem Bau einer Glashütte im Jahre 
1873 kamen die ersten tschechischen Arbeiter in den Ort.
1950 - 1957
Zimmermannslehre und Bauingenieurstudium.
1962
Gründung eines Architektenbüros.
1964 - 1985
Erstellung richtungsweisender Wohngebiete.
Zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften.
Bauen von phantasievollen Einfamilienhäusern und Umbauten 
mit unverwechselbaren zeitlosen Werten.
1975
Architekturpreis der Stadt Braunschweig.
1988
Beginn der Malerei.
Schaffte ergänzende Komponenten zu seiner Architektur und 
gestaltete individuelle Lebensräume.
Seit 1992
Ständige Sicht seiner Bilder im Haus Lagesbüttel.
Bis heute freischaffender Maler und Künstler.